Menu

Wer ist gerade online

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Neueste Kommentare

  • Sanierungskredit - Worauf ist bei einem Sanierungskredit zu achten?

    Bert 10.04.2019 05:53
    Kredit
    Sanierungskredi t kann eine gute Sache zu sein! Man muss jedoch die Sanierungsarbei ten selbst richtig ...

    Weiterlesen...

     
  • 3-Wege-Finanzierung - was ist das?

    Rudi 01.04.2019 20:06
    Kredit
    die 3-Wege-Finanzie rung bedeutet eine praktische Möglichkeit, ein Auto zu erwerben... auch im Fall wenn ...

    Weiterlesen...

     
  • Kredit trotz Arbeitslosigkeit - Arbeitslosenkredit

    Scott 24.03.2019 22:47
    Kredit?
    Interessieren Sie sich für einen Kredit? Bewerben Sie sich noch heute...

    Weiterlesen...

     
  • Kredit von Mensch zu Mensch

    lena 07.03.2019 09:37  
  • Formen der Außenfinanzierung

    Anna 06.03.2019 07:34
    Kredit
    Es gibt heutzutage tatsächlich verschiedene Formen von Außenfinanzieru ng, das bedeutet, dass man ...

    Weiterlesen...

Das partiarische Darlehen

( 5 Votes ) 
Das partiarische Darlehen 4.0 out of 5 based on 5 votes.

Das partiarische Darlehen - eine Bridge-Finanzierung, ist eine besondere Unternehmensfinanzierungen. Diese Unternehmensfinanzierung ergibt sich entweder über eine Gesellschaft, oder über Genussscheine, oder gar über Verkäuferdarlehen. Es handelt sich es also um eine besondere Darlehensform von Gesellschaftsdarlehen oder Beteiligungsdarlehen.

Finanzierung

In diesem Fall, der Kreditgeber gewährt also ein Darlehen (dem Kreditnehmer) und dann erhält (anstatt einer vereinbarten Rate!) einen Teil am Gewinn. Aus diesem Grund spricht man auch von dem Gewinndarlehen. Das partiarische Darlehen hat einen festen, aber auch relativ niedrigen Grundzinssatz.

Bemerkenswert ist gleichzeitig, dass der Kreditnehmer verpflichtet ist, die Gewinn- und Verlustrechnung, die betriebswirtschaftlichen Auswertungen als auch die Bilanz gegenüber dem Darlehensgeber offen zu legen. In diesem Modell der Darlehensnehmer (der Unternehmer) wird also Eigentümer der Darlehenssumme - über die er verfügen kann. Er trägt also dann die Gefahr des Unterganges (bzw. Verlustes).

Der Darlehensgeber dagegen trägt immer auch das Risiko der Illiquidität (des Darlehensnehmers). Der Vorteil eines partiarischen Darlehens liegt sowohl in seinem einfachen Modell, als auch ist kostengünstig - diese Darlehensform kann man auch ohne Probleme optimal vor allem an die Bedürfnisse der Personengesellschaft anpassen.

Allgemein kann man sagen, dass heutzutage, wenn die wirtschaftliche Situation ziemlich kompliziert ist, ist die partiarische Darlehen (neben den klassischen Finanzierungsinstrumenten) sowohl sehr Populär, als auch ziemlich wünschenswert... Das partiarische Darlehen eignet sich gut für unterschiedlichen Branchen. Die wichtigste Produkteigenschaften sind also: Verzinsung in Form des partiarischen Rechts (zum Beispiel: Umsatzbeteiligung); keine Beteiligung des Investors an Verlusten (des Unternehmens) und keine Beteiligung des Investors am Unternehmen selbst - das bedeutet, dass der Unternehmer alle unternehmerischen Entscheidungen weiter treffen kann.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren